Verkaufsbudget - Was ist das, Definition und Konzept
General

Verkaufsbudget – Was ist das, Definition und Konzept

Ein Verkaufsbudget besteht aus einem Bericht, in dem eine Schätzung der Umsatzerlöse eines Unternehmens für einen bestimmten Zeitraum aufgeführt ist.

Diese Schätzung würde auf der Grundlage interner und externer Daten des Unternehmens vorgenommen, da die Vorjahre des Unternehmens und das Verhalten externer Akteure wie Wettbewerb, Kunden und öffentlicher Sektor berücksichtigt werden müssen.

Ziele eines Verkaufsbudgets

Dieses Budget dient dazu, die Strategie des Unternehmens zu Beginn des neuen Konjunkturzyklus zu markieren, in der Regel für ein Jahr. Zu diesem Zweck integriert das Verkaufsbudget, wie viel Produkt zu welchem ​​Preis, in wie langer Zeit, wo und wie diese Verkaufserlöse verkauft werden sollen.

Basierend auf diesen Umsatzerlösen muss das Unternehmen Ziele und einen Weg festlegen, um nicht übermäßig von der Schätzung abzuweichen und diese zu übertreffen. Dies ist recht schwierig, da es sich in der Regel um ein Dokument handelt, das mit wenigen Ausnahmen der Realität entspricht.

Darüber hinaus ist es üblich, dass das Verkaufsbudget eine Schätzung der Branche enthält, in der sich das Unternehmen entwickeln wird, um zu bestimmen, welches Gewicht und welche Bedeutung das Unternehmen auf dem Markt haben wird.

So erstellen Sie ein Verkaufsbudget

Um ein Verkaufsbudget zu erstellen, müssen Sie zunächst die folgenden Informationen und Berechnungen angeben:

  1. Zeitraum, für den es produziert wird.
  2. Sammlung von realen Daten und früheren Budgets aus früheren Übungen.
  3. Schätzung der objektiven Übung, Reaktion darauf, was, wie viel, wo und wie die Produkte des Unternehmens vermarktet werden.
  4. Einschätzung der Rolle des Unternehmens in der Branche und ihrer Entwicklung.
  5. Liste der Ausnahmen und Faktoren, die bei möglichen Marktumschwüngen berücksichtigt werden müssen.
  6. Schlussfolgerung und endgültige Daten des Berichts.

Zusammenfassend können wir bestätigen, dass wir mit diesen sechs Punkten im Prinzip ein ziemlich vereinfachtes Verkaufsbudget mit dem Wesentlichen hätten. Jedes Unternehmen und jede Branche kann es jedoch so anpassen, wie es am besten zu ihnen passt, um das Beste daraus zu machen.

Beispiel für ein Verkaufsangebot

Angesichts eines Unternehmens, das sich der Herstellung und dem Verkauf seiner Fahrzeugmarke widmet, werden wir kurz ein Verkaufsbudget erstellen.

Zunächst werden wir das Budget für das Jahr 202X vorbereiten, daher müssen wir die Schlussfolgerungen und endgültigen Schätzungen der Budgets der Vorjahre zusammenstellen, um sie mit den danach erhaltenen realen Daten zu vergleichen. Auf diese Weise sehen wir mit unseren Vorhersagen, welchen Erfolg wir in der Vergangenheit hatten.

Zweitens werden die Umsatzschätzungen des Unternehmens vorgenommen und die Rolle, die es in der Branche spielt und spielen wird, sowie eine Analyse dieser Faktoren erörtert.

Ein Beispiel für eine einfache Tabelle mit Verkaufsschätzungen könnte sein:

Faktoren / Semester 1. Semester 2. Semester
Anzahl der Einheiten 1.000 Einheiten 1.500 Einheiten
Preis pro Einheit 2 € 1,8 €
Gesamtbruttoumsatz 2.000 € 2.700 €
Preisabzüge 250 € 150 €
Gesamtnettoumsatz 1.750 € 2.550 €

Es ist ersichtlich, dass Analysten festgestellt haben, dass, obwohl sie bereits einen Preis für die ersten sechs Monate festgelegt haben, eine Senkung diesen den Umsatz steigern könnte. Dies kann durch einen Deflationsprozess, durch eine Krise in der Branche oder einfach durch den Wunsch verursacht werden, eine andere Strategie zu verfolgen, um mehr Markt zu erobern.

Sobald die Schätzungen mit ihren Ausnahmen für unvorhergesehene zukünftige Ereignisse oder spezifische Probleme, die auftreten könnten, erläutert wurden, würden die Schlussfolgerungen und der endgültige Datenabschnitt des Berichts veröffentlicht, in dem Richtlinien empfohlen werden, die vom Management des Unternehmens zu berücksichtigen sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *